Abverkauf


Braut- und Abendmode wegen eines Umbaus bis zu 40 % reduziert!
Schauen Sie sich bei uns um und finden Sie Ihr Traumkleid.

Was Sie mit geerbten Schmuckstücken machen können – zwei verschiedene Varianten

Schmuckstücke können einzigartig sowie ausdrucksstark sein und dabei emotionale Erinnerungen mit sich tragen. Wenn ein Mensch von uns geht, hinterlässt er nicht nur Trauer und Schmerz, sondern auch Gegenstände, die ihn ausmachen. Schmuckstücke, wie der Ehering, der die verstorbene Person jeden Tag begleitete, oder auch die Goldkette, die nur zu besonderen Anlässen getragen wurde. Jedes einzelne Schmuckstück trägt einen Teil des verstorbenen Menschen in sich und macht Schmuckstücke zu Erinnerungsstücken.

Doch was tun, wenn man das geerbte Erinnerungsstück nicht tragen möchte und es nur in dem Schmuckkästchen einen Platz findet? Wir von Sherazade Oro sind als Juwelier aus Stuttgart Experten auf dem Gebiet des Schmuckes und zeigen Ihnen, was sie mit geerbten Schmuckstücken alles machen können.


Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Gründe, wieso der geerbte Schmuck nicht getragen wird
  3. Erste Variante: Schmuckstücke professionell umarbeiten lassen
  4. Zweite Variante: Schmuckstücke verkaufen
  5. Die Entscheidung liegt bei Ihnen
Geerbte Schmuckstücke – Ringe
© vitalii – stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Nicht frühzeitig handeln. Die Entscheidung, was mit geerbten Schmuckstücken passiert, muss gut überlegt sein.
  • Erkundigen Sie sich über den Wert des Schmuckes. Älterer Schmuck muss manchmal nur wieder gesäubert werden und erscheint anschließend wie neu.
  • Geerbte Schmuckstücke können individuell umgearbeitet und neu designt werden.
  • Der Verkauf des Schmuckes bedeutet nicht, dass Sie die Erinnerung loslassen. Durch das Geld können Sie sich etwas Neues kaufen oder erleben, was Sie immer an die verstorbene Person erinnert.
    Nicht jede Unterstützung ist mit Kosten verbunden: Gerne beraten wir Sie ganz unverbindlich!

Gründe, wieso der geerbte Schmuck nicht getragen wird

Sie haben Schmuck geerbt und fragen sich, was Sie damit nun anfangen? Wichtig ist, dass Sie nichts überstürzen.

Der geerbte Schmuck kann aus unterschiedlichen Gründen nur in dem Schmuckkästchen landen. Ein Grund dafür ist, dass Ihnen das Schmuckstück einfach nicht gefällt. Weitere Gründe wären, dass das Tragen des Schmuckstückes zu viele Emotionen hervorruft oder Sie sich insgeheim etwas anderes wünschen, was Sie sich mit dem Geld des Verkaufs leisten könnten.


Erste Variante: Schmuckstücke professionell umarbeiten lassen

Geerbte Schmuckstücke eines geliebten Menschen nach dem eigenen Geschmack umarbeiten lassen und zugleich die Erinnerung weiterleben lassen. Eine schöne Möglichkeit, wie das Erinnerungsstück zu etwas Besonderem gestaltet wird.

Es können z.B. einzelne wertvolle Edelsteine des Schmuckes verwendet und neu in Szene gesetzt werden. Vorab muss selbstverständlich geklärt werden, ob die neue Vorstellung umsetzbar ist oder ob dadurch filigrane Arbeiten zerstört werden. Informieren Sie sich über den Vorgang der Umarbeitung und bringen Sie in Erfahrung, ob es sich finanziell für Sie lohnt, denn der Preis ist bei jeder Umarbeitung individuell.


Zweite Variante: Schmuckstücke verkaufen

Den geerbten Schmuck zu verkaufen, wäre die zweite Möglichkeit. Erkundigen Sie sich über den Wert des Schmuckes und wenn die Schmuckstücke in die Jahre gekommen sind, bringen Sie den zeitlosen Schmuck wieder zum Glänzen. Oft wird der Wert des Schmuckstückes nicht im gesamten gesehen, sondern einzelne Edelsteine oder Edelmetalle sind das wirklich wertvolle daran.

Durch den Verkauf können Sie sich vielleicht selbst einen langersehnten Traum erfüllen und durch das neu gekaufte oder erlebte, verstorbene Menschen in Erinnerung halten.


Die Entscheidung liegt bei Ihnen

Überlegen Sie sich gut, was Sie mit den geerbten Schmuckstücken machen möchten und handeln Sie nicht voreilig. Die verstorbene Person hat Ihnen den Schmuck hinterlassen und lässt Sie entscheiden, was Sie damit machen möchten. Egal, ob Sie den Schmuck so tragen, wie er ist, ihn individuell umarbeiten lassen oder ihn für einen anderen Wunsch verkaufen – die Erinnerung bleibt. Erkundigen Sie sich bei uns über Ihre Möglichkeiten, wir beraten Sie gerne. Nutzen Sie unsere unterstützende und ehrliche Beratung ganz unverbindlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert